Leitbild unserer Schule

Unser Ziel ist die Förderung der Begabungen unserer Schülerinnen und Schüler im Sinne einer umfassenden höheren Allgemeinbildung und einer werteorientierten Persönlichkeitsentfaltung.

Unsere Schülerinnen und Schüler sollen …
  • … ihren Begabungen entsprechend gefördert werden.
  • … ein angenehmes und positives Klima an der Schule vorfinden.
  • … gut auf ihre Zukunft vorbereitet werden.
  • … mit den neuen Technologien vertraut werden.

Im Zentrum stehen der Erwerb eines gesicherten Grundwissens, die Aneignung von geistigen und sozialen Schlüsselqualifikationen und die Qualifikation zum Studium. Der breite Fächerkanon der AHS, der von philosophischen bis zu sportlichen, von sprachlichen bis zu naturwissenschaftlichen, von logischen bis zu musisch-kreativen Fächern reicht, führt zur notwendigen Mobilität im zukünftigen Berufsleben, aber auch zu einer sinnvollen Freizeitgestaltung. Wir bejahen die Werte einer pluralistischen Gesellschaft, wie z. B. Freiheit, Toleranz, Kritikfähigkeit, Umweltbewusstsein.

Miteinander reden, nicht übereinander

Als Schulgemeinschaft bekennen wir uns zu einem Klima getragen von Wertschätzung und Respekt. Die Basis dafür bietet ein gemeinsam entwickelter Verhaltenskodex. Zur Unterstützung stehen an unserer Schule eine Sozialmoderatorin und ausgebildete Peer-Mediatorinnen und -Mediatoren zur Verfügung.

Die AHS und die Gesellschaft der Zukunft

Durch die Förderung des ganzen Menschen, den Erwerb einer höheren Allgemeinbildung und die Vermittlung lebenspraktischer Inhalte und Fertigkeiten bereiten wir vor auf die Herausforderungen der …

  • … Industrie- und Dienstleistungsgesellschaft: durch Erziehung zu Teamarbeit und lebenslangem Lernen sowie zu kritischem und verantwortungsbewusstem Gebrauch neuer Technologien.
  • … Umweltgesellschaft: durch Aufzeigen ökologischer Zusammenhänge und Schärfung des Verantwortungsbewusstseins für die Bewahrung des natürlichen Lebensraumes zukünftiger Generationen.
  • … Informationsgesellschaft: durch Erziehung zu eigenständigem, kritischem Umgang mit Informationen und deren Anwendung.
  • … Freizeit- und Konsumgesellschaft: durch Befähigung zu fundierter Auseinandersetzung mit der Vielfalt kulturellen Angebotes und zur sinnvollen Auswahl aus dem Bereich der Freizeit- und Konsumwelt.