7Afm gestaltete Radiojournal nach professionellem Vorbild

Aktuelles | 29. Mai 2019

Wer kennt Ö1 oder FM4 nicht? Aber wie funktioniert so ein Radiosender überhaupt und wie kommen die Beiträge zustande? Diese Fragen anhand eines eigenes Journals beantworten – so lautete das Ziel der 7Afm im Deutschunterricht bei Mag. Wolfgang Krisai.
Zu diesem Zweck besuchten zwei aktive Journalistinnen des ORF-Radios, Mag.ª Monika Feldner-Zimmermann und Mag.ª Elisa Vass, den Unterricht und informierten darüber, wie ein Nachrichten-Journal gemacht wird. Zuvor hatte auch bereits ein Gespräch mit Paul Krisai, BA, stattgefunden, der ebenfalls beim ORF tätig ist und erklärte, wie man zum professionellen Journalisten wird.
Die eigentliche Arbeit bestand aber aus der Recherche und den Interviews mit Perchtoldsdorfer Persönlichkeiten. So wurden unter anderem die Direktorin der Franz Schmidt-Musikschule und der Besitzer des Minigolfplatzes zu Wort gebeten. Daraus hieß es, ein Manuskript zu basteln und einen Beitrag zu verfassen.
Mit Manuskript und Audiodateien in der Hand finalisierte man das gemeinsame Journal dann mit den Profis im ORF Funkhaus in Wien. Besonders die Einblicke in die reale Arbeitsweise und die Entstehung solcher Journale waren dabei bemerkenswert. Schließlich erledigen die einzelnen Journalistinnen und Journalisten von der Redaktionssitzung an, wo die Klasse auch mithören durfte, über die Recherche bis hin zu den Interviews, dem Verfassen, Aufnehmen und Schneiden der Dateien die gesamte Arbeit selbst.